Bio-Supermarkt am Meyerinckplatz: Stadtrat Schultes Mangel an Transparenz und Bürgernähe

Die Ansiedlung eines neuen Bio-Supermarktes der Firma Alnatura am Meyerinckplatz hat sich zueinem großen Ärgernis für alle Beteiligten entwickelt. Im Streit um das künftige Ausmaß des notwendigen Anlieferverkehrs agiert der zuständige Baustadtrat Schulte (SPD) äußerst unglücklich und erweckt den Eindruck, dass ihm der Prozess völlig entglitten ist.

So wurde durch seine Behörde zu allem Überfluss eine Versagungsfrist gegen eine Erhöhung des Anlieferungsverkehrs versäumt und die Rechtsposition des Bezirks so weiter geschwächt. Er selbst hat sich in
Gremiensitzungen mehrfach in den Details als nicht als ausreichend sattelfest erwiesen.

Die CDU-Fraktion hat zwar immer deutlich gemacht, dass sie einen Supermarkt in einem Mischgebiet grundsätzlich für rechtlich zulässig hält. Dennoch ist der zuständige Stadtrat Schulte dringend aufgefordert, angesichts der besonderen Situation am Meyerinckplatz deutlich mehr
rechtliche Sorgfalt, Transparenz und vor allem Bürgernähe im Verfahren walten zu lassen.

Die Pressemitteilung finden Sie hier:

www.cdu-fraktion-charlottenburg-wilmersdorf.de/image/inhalte/file/132204_Bio_Supermarkt_Meyerinckplatz.pdf

Inhaltsverzeichnis
Nach oben