Zukunft der Spielplätze

Artikel in der Juni 2012 Ausgabe der Gazette

Die finanziellen Mittel für das Grünflächenamt und damit auch für die Unterhaltung der 125 Kinderspielplätze des Bezirks wurden seit Jahren gekürzt, so dass teilweise das Geld fehlt für die Reparatur defekter Spielgeräte oder für die Anschaffung neuer Spielgeräte. Um die Sicherheit für die Kinder zu gewährleisten müssen inzwischen auch Spielgeräte ersatzlos abgebaut und entfernt werden.

In Einzelfällen konnten private Spenden helfen. Beispielsweise wurde im September 2011 die Holzspielkombination auf dem Spielplatz an der Knesebeckstraße 78/79 mit der Unterstützung durch einen Scheck der Meridian Stiftung in Höhe von 10.000 Euro repariert.

Den vollständigen Artikel können Sie unter der Rubrik "Presse" und dann "Gazette" finden.


Inhaltsverzeichnis
Nach oben