Presse
26.10.2016, 10:07 Uhr
Keine Entschuldigung durch SPD-Vorsitzenden vorliegend

Zur Berichterstattung der B.Z. vom 26. Oktober unter dem Titel "SPD entschuldigt sich nach Schnüffel-Attacke bei BVV-Chefin Stückler" stellt die CDU-Fraktion fest:

1. Bis heute hat niemand aus der SPD Kontakt zur BVV-Vorsteherin aufgenommen, um sich für das in jeder Hinsicht inakzeptable Verhalten ihres Kreisvorstandsmitglieds zu entschuldigen.

2. Angesichts eines offenkundig besonderen Vertrauensverhältnisses zwischen der Kandidatin der SPD für das BVV-Vorsteheramt und Herrn F.M. stellen wir fest, dass insbesondere von dieser Seite keine Entschuldigung oder Erklärung des Vorgangs gegenüber der BVV-Vorsteherin erfolgt ist.

3. Um Schaden von dem hohen Amt abzuwenden und auch in Zukunft seine würdevolle Ausübung sicherzustellen, hat Judith Stückler unsere volle Unterstützung, ihre verantwortungsvolle und überparteilich anerkannte Arbeit als Bezirksverordnetenvorsteherin auch in Zukunft fortzusetzen.

Susanne Klose

Bei Rückfragen:

Susanne Klose, Fraktionsvorsitzende der CDU-Fraktion
Tel mobil: 0172 189 62 64

 Arne Herz, stellv. Fraktionsvorsitzender der CDU-Fraktion
Tel mobil: 0172 322 93 90

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon
Bezirksverordnetenversammlung Charlottenburg-Wilmersdorf
© CDU-Fraktion Charlottenburg-Wilmersdorf  | Startseite | Impressum | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.08 sec. | 3995 Besucher